Tipps und Tricks für eine saubere und aufgeräumte Küche

Die Küche sauber und aufgeräumt zu halten, ist um einiges schwieriger, als euer Wohnzimmer in Ordnung zu halten! Doch wenn ihr das macht, werdet ihr sehr viel Zeit sparen. Ihr werdet schneller leckere Rezepte kochen können, habt mehr Zeit zum entspannen und wahrscheinlich auch ein harmonischeres Familienleben. Wir helfen euch, eure Küche aufgeräumt und sauber zu halten.

Schneller zum Ziel

Küche reinigen und sauber halten

1. Fingerabdrücke auf Geräten aus Edelstahl? Wer hasst es nicht! Um das zu vermeiden, nehmt einen Lappen, taucht diesen in etwas Baby Öl und reinigt damit die Edelstahloberfläche. Die Fingerabdrücke sollten damit verschwunden sein.

2. Eigentlich ganz simpel, doch von allein bin ich auch nicht drauf gekommen. Nutzt zwei Eimer zum reinigen des Bodens. In den einen füllt ihr sauberes Wasser und in den anderen nutzt ihr um das schmutzige Wasser auszuwringen. Eigentlich ganz einleuchtend, muss man aber auch erst mal drauf kommen.

3. Den schmutzigen Mikrowellen den Kampf ansagen! Stellt eine Tasse mit kochendem Wasser in eure Mikrowelle. Der Wasserdampf löst den Schmutz und die Fettreste, so das ihr einfach mit einem Tuch den Schmutz aufnehmen müsst. Der gleiche Trick, klappt übrigens auch im Ofen.

4. Verkalkte Armaturen sehen nicht nur schön aus, der Kalk frisst sich mit der Zeit auch tief in das Material, macht Wasserhähne schwerfällig und mit der Zeit unbenutzbar. Deswegen, am besten jede Woche einmal mit Entkalker reinigen. Bei ganz hartnäckigen Verschmutzungen die entsprechende Stelle mit in Essig getränktem Küchenpapier behandeln. Dieses ca. 30 Minuten auf die Stelle legen und anschließend ordentlich abwischen.

5. Alle Kaffee- und Teetrinker kennen das Problem, dunkle Stellen auf dem Tassengrund. Wenn ihr diese Stellen mit weißem Essig behandelt, dann sollten die Verschmutzungen bald der Vergangenheit angehören.

6. Bei verschmutzten Kühlschrankdichtungen hilft eine Zahnbürste und Backpulver.

7. Noch ein Tipp um Edelstahlprodukte zu reinigen. Nehmt etwas Mehl, macht es auf ein Mikrofaser-Tuch und poliert damit sanft das entsprechende Produkt. Das hört sich sicher etwas komisch an, ihr werdet jedoch sehen, dass es funktioniert.

8. Wer kennt das nicht. Wenn man Silberbesteck öfter im Geschirrspüler mitmischt, setzt sich mit der Zeit Rost an. Um diesen Rost jedoch wieder zu entfernen, gibt es ein ganz einfaches Hausmittel. Legt euer Besteck für ein paar Minuten in hochkonzentrierten Zitronensaft. Der Saft löst den Rost, so das euer Besteck wieder wie neu aussehen wird.

9. Zitronen sind auch ganz praktisch, um eure Schneidebretter zu reinigen. Nehmt dafür einen Zitronenhälfte und reinigt damit euer Brett.Sollten die Verschmutzungen etwas hartnäckiger sein, könnt ihr zusätzlich grobes Salz als natürliches „Peeling“ verwenden.

10. Was denkt ihr, wo leben die meisten Bakterien? Genau, in euerem Putzschwamm. Um den Bakterien den Kampf anzusagen, legt ihr einfach den Schwamm für 2 Minuten auf höchster Stufe in die Mikrowelle. Damit werden die Bakterien quasi „gegrillt“ und die Lebenszeit eueres Schwamms verlängert. Aber ACHTUNG, macht dies bitte nicht mit einem Schwamm der Metall- oder Aluminiumteile enthält. Dies könnte eurer Mikrowelle massiv schaden.

11. Der Geschirrspüler, die wahrscheinlich größte Keimschleuder in der Küche! Ihn zu reinigen, sollte regelmäßig auf eurem Putzplan stehen. Es gibt zwar bereits verschiedene Produkte, mit denen man den Geschirrspüler reinigen kann, nichts geht jedoch über ein paar nette Hausmittel. So könnt ihr zum Beispiel Backpulver auf dem Boden verteilen, den Geschirrspüler durchlaufen lassen und ihr werdet sehen, Schmutz plus Gerüche sind verschwunden. Eine weitere Möglichkeit ist, wenn ihr weißen Essig in das Fach füllt, in welches normalerweise euer Spültab kommt. Lasst auch hier den Geschirrspüler einmal durchlaufen – Geschirr und Besteck solltet ihr vorher entfernt haben – und lasst euch von dem Ergebnis überraschen!

12. Fettige Schubfächer und Schubladen? Haltet die Fächer eurer Schränke und Schubladen sauber! Legt dazu einfach Zeitung oder Schutzfolie aus, welche von Zeit zu Zeit einfach gereinigt oder ausgewechselt werden kann.

Effektiver Kochen und Backen

1. Kauft euch eines dieser super großen Schneidebretter und platziert es über euer Waschbecken. Vorteil: Ihr erweitert damit eure Arbeitsfläche und könnt beim schneiden gleich die Abfälle in euer Waschbecken fallen lassen, welches mit einer Mülltüte ausgelegt ist.

2. Auch ein alt bekanntes Problem. Wenn man eine Weile kein Salz benutzt, wird dieses hart, so das es schwieriger ist, dieses aus dem Salzstreuer zu bekommen. Um dies zu vermeiden, gibt es einen einfachen Trick! Gebt einfach ein paar Reiskörner dazu – habt ihr sicher schon mal im Restaurant gesehen – und das Salz wird nicht mehr hart. Warum das passiert? Reis nimmt die Feuchtigkeit auf und hält das Salz trocken.

Organisation in der Küche ist alles

1. Sortiert die Gewürze in euerem Gewürzfach oder Regal, alphabetisch nach ihrem Namen. Dies erleichtert euch die Suche, wenn es mal schnell gehen muss.

2. Ihr seid auch immer Stress am Morgen? dann stellt am besten bereits am Vorabend alles raus, was ihr für ein gesundes Frühstück braucht. Damit mit spart ihr nicht nur Zeit, sondern könnt auch etwas länger halfen und habt weniger Stress. Denn wenn ihr bereits gestresst das Haus verlasst, ist Stress auf der Arbeit vorprogrammiert.

3. Versucht euere Arbeitsplatz zu frei wie möglich zu halten und platziert nur die Dinge, welche ihr täglich benötigt. Bei mir sind das unter anderem der Wasserkocher, die Kaffeemaschine, ein Obstkorb, Küchenrolle und eine Flasche Wasser.

4. Mittlerweile muss man zwar für fast alle Plastiktüten zahlen, dennoch haben wir einfach zu viele Tüten im Haus. Da stellt man sich doch die Frage, brauch man wirklich 50 Tüten mit unterschiedlichen Motiven? Sicherlich, einige sehen ganz schick aus, dennoch nehmen sie einfach nur Platz weg. Achtet deswegen darauf, nicht mehr als 20 Tüten daheim zu haben. Alle anderen sofort in den Müll oder noch besser, als Mülltüte nutzen.

Einrichtungsideen

1. Nutzt Tafelfarbe für eure Wand. Dies ist eine weitaus preiswertere Alternative zu den teuren Kreidetafeln.

Fiese Gerüche beseitigen

1. Müde von dem Gestank aus eurem Mülleimer? Legt einfach ein Stück Küchenpapier auf den Boden eures Mülleimers. Der Gestank sollte damit der Vergangenheit angehören. Vergesst aber bitte nicht, das Küchenpapier bei jedem Müllbeutelwechsel auszutauschen.

2. Ein Stück Zeitungspapier im Gemüsefach, verhindert die Ausbreitung von Gerüchen.

3. Üble Gerüche und verstopfte Abflüsse? Dann solltet ihr euch ganz schnell ein Abflusssieb kaufen. Dieses fängt alle größeren Essensreste auf, so das ihr diese ganz einfach im Müll entsorgen könnt. Ab und zu hilft es auch, wenn ihr den Abfluss – besonders bei Fettablagerungen – mit einem Abflussreiniger reinigt. Diesen findet ihr in allen Supermärkten oder bei dm und Rossmann.

4. Eure Küche riecht merkwürdig, ihr wisst nur nicht woher dieser Geruch kommt? Auch dafür gibt es eine Lösung! Legt einfach etwas Orangenschale in den Ofen und backt diese. Der Duft der Schale, sollte die anderen Gerüche ganz schnell neutralisieren.

5. Reinigt von Zeit zu Zeit eueren Mülleimer mit einer Mischung aus Essig und Zitrone. Das gute daran ist, es werden nicht nur fiese Gerüche und Bakterien beseitigt, es bringt etwas mehr Duft in eure Küche.

6. Backpulver ist nicht nur ein hervorragendes Mittel um Gerüche in eurem Kühlschrank zu beseitigen. Wenn ihr auf den Boden eueres Mülleimers Backpulver verteilt, nimmt dieser Flüssigkeiten und fies Gerüche auf. Problem, ihr müsst natürlich regelmäßig das Backpulver entfernen.

Sonstige Tipps und Tricks

1. Legt eure Frischhaltefolie in den Kühlschrank. Viele Leute finden es bei weitem einfacher diese zu nutzen, wenn die Folie kalt ist. Bitte aber nicht in das Tiefkühlfach packen, denn dann könnte es etwas frostig werden.

Kennt auch ihr Tipps und Tricks, mit denen man Ordnung in die Küche bringt und diese sauber hält? Dann nutzt einfach die Kommentarfunktion und schreibt uns!

Beitragsbild: Küche von yourhome.de

Shop Bewertung
Bewertungen
4.5 based on 3 votes
Shop Name
Küche
Kategorie
Wohnen & Haushalt
Teile diesen Beitrag

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.